Gfrei di auf wos Gscheids!

Dein digitaler Bio-Bauernmarkt

Stefan Schmutz und Julia Reimann - Chiemgaukorn

Stefan Schmutz und Julia Reimann bewirtschaften ihren Hof seit 2005 nach den Richtlinien des ökologischen Landbaus und sind Mitglied beim Anbauverband Naturland und bei Ökoqualität aus Bayern. Sie sind überzeugt davon, dass nur das nachhaltige Arbeiten mit der Natur langfristig funktionieren kann und unseren Kindern eine lebenswerte Welt hinterlässt. Natürlich werden im ökologischen Landbau keine Pestizide und synthetischen Düngemittel eingesetzt und Gentechnik auf dem Acker ist tabu.


Es ist das Bemühen von Chiemgaukorn, Lebensmittel herzustellen, die den Namen „Mittel zum Leben“ auch verdienen. Und das tut der Betrieb in einer Zeit, in der der Anbau von Nahrungspflanzen immer weiter zurückgedrängt wird und jeden Tag neue sowie unnütze Massenprodukte auf den Markt kommen.

Unter dem Motto "Vielfalt bewahren" haben die die beiden Agraringenieure alten Kulturpflanzen verschrieben: Auf ihren bunt blühenden Feldern wachsen unter anderem Leindotter, Leinsamen, Hanf, Emmer, Einkorn, Linsen und natürlich der Buchweizen für die Knuspertaler. Bienen, bodenbrütende Vögel und andere Wildtiere fühlen sich hier pudelwohl, besondere Anbaumethoden wie Mischkulturen und Untersaaten schaffen ein Maximum an Ökologie auf dem Acker. Die Ernte wird direkt auf dem Hof zu einer breiten Palette von natürlichen Lebensmitteln verarbeitet.


Zu den Produkten


Kontaktiere uns

Stefan Schmutz und Julia Reimann - Chiemgaukorn
icon

Adresse

Weiding 2

Telefon

08621 806133

Aus der Betriebsgeschichte:

2005

Umstellung auf ökologischen Landbau

2010

Eröffnung des Hofladens in der früheren Garage

2012

Der Online-Hofladen startet

2020

Eröffnung des neuen Hofladens